Handeln in Zeiten Von Corona

Stand 06. Mai 2020

1888948


Wandel ist nur dann schwer, wenn ich an altem festhalte. 

 

Keine Frage, wir erfahren gerade viele Schicksale, die alle für sich betrachtet unser Mitgefühl verdienen.

Und dennoch steckt hinter dieser momentanen Bewegung eine große Entwicklung. Wenn wir die Augen schließen und für einen Moment die Nachrichten ausblenden, dann können wir die Möglichkeiten bereits ergreifen. 

Ich bin systemsensitiv, und wenig belastet mich mehr, als ein System, was unrund läuft. Aber was ich in diesem Moment spüre, ist kein unrundes System, es ist vielmehr die Einstimmung auf eine neue Komposition. Es ist wie bei einem Orchester, bei dem jeder Musiker seinen Ton anspielt und aus dem scheinbar anfänglichen Chaos langsam ein gemeinsamer Klang entsteht.

Natürlich klingt es zwischendurch immer noch holprig, natürlich setzt der ein oder andere Musiker nochmals lautstark neu an, es wird auch Instrumente geben, die plötzlich nicht mehr funktionieren. Sie werden irgendwann ausgetauscht.

Aber mit jedem Tag wird der Gesamtklang runder.

 

Wir werden noch ein paar Wochen benötigen, vielleicht wird es sich auch noch durch dieses Jahr ziehen, aber der Ausblick auf den neuen Klang dieses "Orchesters" ist vielversprechend.

 

Die größte Veränderung liegt in der Veränderung der inneren Haltung. Nichts hält uns mehr gefangen, als an alten Mustern festzuhalten. Back to Business as usual ist der falsche Weg! Jetzt schaffen wir die Wertschöpfung der Zukunft, jetzt sorgen wir für den Gewinn der nächsten Jahre. Wenn wir uns nur auf die Krisenbewältigung konzentrieren, dann haben wir nur die Krise bewältigt. Mehr nicht. Heute sehen wir die Ergebnisse unserer Entscheidungen aus der Vergangenheit. Und heute können wir uns neu einstimmen, Instrumente austauschen, die ihren Dienst getan haben und neue Methoden spielend leicht erlernen. Wenn wir es nur zulassen.

 

Jetzt benötigen wir Kreation, nicht Reaktion. Vorauslaufen statt dem Mainstream folgen. Querdenken. Intuitiv. Inspirativ

 

Was du ganz persönlich machen kannst? Schau dir an, welches Instrument du beherrschst. Welches du blind spielen kannst, auf dem du dich auskennst. Und wenn du keines hast, dann suche dir eines aus, lerne es und werde sicher darin. 

Und dann spiele einfach dein persönliches Lied. Du wirst sehen, sehr schnell hast du ein Orchester um dich herum, welches in dein Lied einstimmt, weil es auch ihres ist.

 

 Lasst uns zusammen ein neues Lied spielen! Wir brauchen das Feuer in Jedem von uns!

 

 

Wachstum IM JETZT

71948171

Ergebnisse sind das Resultat von Fähigkeiten aus der Vergangenheit. Wer ergebnisorientiert arbeitet, fährt praktisch rückwärts in die Zukunft.

 

Wachstum beginnt immer in der eigenen Mitte, bei Unternehmen wie bei jedem einzelnen Menschen. Der innenliegende Sinn ermöglicht die Inspiration, die unser Handeln durchdringt.

Die bisherige, vorherrschende Orientierung liegt im außen, im Umfeld. Wir orientieren uns an technischen Möglichkeiten, an moralischen Werten, an unserer sozialen Umgebung oder gesellschaftlichen Vorgaben.

 

Was aber wäre, wenn wir unbeeindruckt dieser Grenzen den Schritt heraus aus der Kiste machen und entsprechend unserer innersten Kraft das machen, wofür wir Spezialisten sind, was uns Spaß macht und leicht von der Hand geht, weil es uns entspricht.

 

Es ist ein wachstumsorientiertes Handeln, dass sich nicht an zukünftigen oder vergangenen Ereignissen orientiert sondern an einer intrinsisch motivierten Haltung, die uns eine Ausstrahlung ermöglicht, die unmittelbar die Ergebnisse hervorruft, die zu uns passen.

 

 

Es macht Sinn, veraltete Systeme gehen zu lassen, Raum zu schaffen für neues "bewusst Sein", neue Blickwinkel und das Feld der Möglichkeiten zu betreten, das sich vor uns öffnet. Es macht Sinn, mit mutigen Schritten das Wachstum anzugehen, welches bereits vor uns liegt. Wer dieses Potenzial zu nutzen weiß, schafft sich nicht nur enorme Wettbewerbsvorteile sondern den Erfolg des Moments.

 

Für Unternehmen, Manager und Macher, die ihren Erfolg selbst in die Hand nehmen.

 

 

Get into the Flow

8947197848

Flow heißt nicht Denken oder Verstehen, Flow bedeutet, zu handeln.

Wir alle stehen immer wieder vor dem Unbekannten, vor einer Zukunft, die noch in den Sternen liegt. Wir wissen nur sehr begrenzt, wie Märkte sich entwickeln, Kunden sich entscheiden oder Mitarbeiter kommen und gehen. 

Wir haben aber gute Antennen für Chancen und Möglichkeiten, genauso wie für Risiken. Diese Antennen müssen wir nur richtig trainieren, einsetzen und schlussendlich ihnen auch vertrauen. Als Resultat handeln wir aus einer systemisch, ganzheitlichen Sichtweise und integrieren mehr als die Summe der Einzelteile. Logik weicht dem Flow und Wachstum stellt sich ein.

 

Das bedeutet, mutig der eigenen Wahrnehmung folgen, der inneren Haltung die Möglichkeit der Veränderung geben und mit Herz und Verstand den wichtigen ersten Schritt tun. Hier unterscheiden sich Blender von Machern, Leader von Managern, Nachahmer von Vordenkern.

 

Es ist ein kleiner Schritt im Kopf, aber ein gewaltiger im Leben, die eigene Haltung in Frage zu stellen und aktiv ins Wachstum zu bringen. Wenn du glaubst oder die Idee hast, wenn du überzeugt bist und ganz genau weißt, dass etwas richtig ist, dann bist du ein Vordenker. Gehe selbst den ersten Schritt, dann bist du ein Macher.

 

Und dann geht der Spaß erst richtig los.

 

 

PErsonal and Business Excellence

5197148

In jedem von uns liegt die volle Kraft, in Menschen, Produkten und Unternehmen. Der eigenen Entwicklung steht gerade ein Meer an Möglichkeiten zur Verfügung. Uraltes Wissen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sind so leicht wie nie zuvor erreichbar und eröffnen uns eine schier unendliche Vielfalt, in unsere eigene Kraft zu kommen und so eine Ausstrahlung zu bekommen, die wie ein großer Magnet auf unser Umfeld anziehend wirkt. 

Und das Gute ist, alles ist bereits vorhanden, wir müssen diese Kraft nur noch freilegen. Sie muss nicht entwickelt oder trainiert werden, sie entfaltet sich von selbst, wenn man ihr die Möglichkeit dazu gibt.

 

 

Willkommen in der Mitte des Seins.

 

LEadership

Kooperation statt Koordination

PErsonality

Authentisch Handeln